Ne? Willkommen im Club! Ich bisher nämlich auch nicht. (Zum Zeitpunkt dieses Artikels zumindest.)

Viele denken ja, nur weil ich einen Blog über weibliche Sexualität schreibe, bin ich voll der King (naja eher Königin) und habe schon alles erlebt! Und das will ich nebenbei mal kurz aufklären: Dem ist nicht so. Ja, ich weiß in diesem Bereich schon viel und lerne immer mehr dazu. Aber nein, auch ich bin nicht ausgelernt und entdecke immer wieder neue Sachen. Und ich bin davon überzeugt, dass das auch immer so weitergehen wird. Wir werden einfach nie fertig sein. Soll ja schließlich nicht langweilig werden 😉

Und wenn ich mich mit etwas beschäftige, da verändert sich etwas. Wie sagt man so schön?

she-flows-zervix

Deswegen möchte ich dir in diesem Artikel mal etwas über deine Zervix verraten, wofür sie da ist und was du mit diesem tollen Bereich deines Körpers so anstellen kannst.

Let’s go…

Was ist die Zervix überhaupt?

Zervix heißt so viel wie Hals oder Nacken und ist der Gebärmutterhals, also der untere Teil deiner Gebärmutter. Ich nenne sie auch den Mini-Donut, aber dazu komme ich gleich noch.

Die Zervix ist ein unglaublich empfindsames Organ. Sie ist das einzige, in dem drei Hauptnerven enden. Sogar die Oberfläche ist von einem Nervengeflecht überzogen. Und sie gibt Schleim ab.

Lies dazu auch: Es wird schleimig! Was ist der Zervixschleim?

 

Der Zervix-Orgasmus

Wenn die Zervix also aus so vielen Nerven besteht, dann muss da ja einiges an tollen Empfindungen stattfinden, oder? Ganz genau!

Der Zervix-Orgasmus gehört zu einem der vaginalen Orgasmen und ist ein ganz anderes Erlebnis. Er ist tief, intensiv und bringt dich ein Stück näher zu dir selbst. Er nährt dich!

Aber warum wissen dann die meisten nicht wirklich etwas über ihn?

Oft ist die Zervix bei uns Frauen taub. Klingt total traurig, ist aber so.

Deine Vagina ist wie dein zweites Gehirn, denn sie speichert alles ab. Da sitzen also viele Emotionen, Gefühle und Erinnerungen. Wenn die Zervix beim Penetrieren zu heftig angestoßen wurde oder der Sex schmerzhaft war, verspannt sich die gesamte Beckenmuskulatur. Manchmal wird die Taubheit auch direkt über das Gehirn ausgelöst, durch traumatische Erlebnisse zum Beispiel.

Wenn man die Zervix aber sensibilisiert, fühlt man wieder mehr. Du kannst sie also wiederbeleben.

She-flows-Zervix

Die Zervix Massage

Wenn du sanft deine Zervix streichelst, massierst oder einfach nur hältst, hast du die Möglichkeit alte Spannungen und alten Stress freizulassen.

Jetzt heißt es erst mal die Zervix finden.

  1. Wasche dir deine Hände und Nägel (Nichts geht über safen Sex 😉 )
  2. Schnapp dir etwas Gleitgel (ich liebe natives Kokosnuss-Öl!)
  3. Mach es dir bequem und schaue das du die nächsten 30 Minuten ungestört bist
  4. Leg dich auf deinen Rücken und stelle deine Beine auf
  5. Fange an dein Becken zu lockern und massiere sanft deine Innenschenkel und deine Schamlippen
  6. Nimm jetzt deinen längsten Finger, also dein Mittelfinger und bestreiche ihn mit Gel oder Öl.
  7. Jetzt gehst du langsam in deine Vagina und die Suche nach dem (Achtung… jetzt kommt er ins Spiel) Mini-Donut kann beginnen. Er ist ungefähr eine Fingerkuppe groß.
  8. Gehe mit deinem Finger geradeaus in Richtung Kinn

 

Plan B (falls du sie nicht findest)

Je nach dem wo du dich gerade in deinem Zyklus befindest, verändert sich auch der Sitz deiner Zervix. Zur Eisprung-Zeit wird die Zervix viel höher sitzen und es kann sein, dass du gar nicht an sie herankommst. Deswegen probiere mal folgendes:

Hocke dich hin, als würdest du draußen irgendwo hinpinkeln und mache dich noch mal mit deinem Finger auf die Suche. Kannst du den Mini-Donut jetzt finden?

Wenn du deine Zervix befreist, kann es auch sein, dass du mit ihr dein Herz öffnest. Also das emotionale. Es ist wie so vieles einfach alles miteinander verbunden 🙂

Wenn du die Zervix gefunden hast:

Mache kleine und langsame Streichelbewegungen. Kreise um sie herum, ertaste alles was da ist. Schenke ihr Aufmerksamkeit und Liebe. Mehr braucht es oft nicht. Und schaue was passiert.

  • Verändert sich etwas?
  • Kommen Gefühle oder Erinnerungen auf?

Was es auch ist… bleibe damit present und du wirst sehen, es wird sich verändern!

Bringe Geduld und Ruhe mit. Und erwarte nicht, dass es von heute auf morgen gelöst ist. Genieße also die Zeit mit dir selbst. Vielleicht kann dir auch dein Partner dazu helfen. So kannst du noch mehr ins Fühlen übergehen.

Ich bin gespannt was du berichten wirst!

 

Ciaoi und bis bald,

Jennifer

Jennifer
http://www.sheflows.de
Hallöchen, ich bin Jennifer. Ich möchte spüren, ich will wissen was ich will und was ich brauche. Ich will mich selbst einfach am besten kennen. In mir steckt noch viel Ungeahntes das entdeckt werden will. Und ich vermute in dir auch. Deswegen habe ich She flows gegründet. Ich zeige dir, wie du dich wieder mehr mit deinem Körper verbindest, deine Sexualität neu entdeckst und sie mit Spaß auslebst. Worauf wartest du? Los geht's!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.