(Anzeige)

Wie komme ich denn jetzt auf Stoffbinden? Denn wer mir schon länger folgt, der weiß nämlich, dass ich bisher frei menstruiert habe. Denn ich mag das total! Als Backup für unterwegs habe ich mir etwas Klopapier in meinen Slip gepackt. Aber mir ist aufgefallen, dass ich so viiiiieeeel mehr Klopapier verbrauche. Und das finde ich kacke!

Aber die Frau ist erfinderisch… Deswegen schnappte ich mir einen Waschlappen. Elegant und sexy ist anders, aber ich fühlte mich gut gepampert 😉

 

Warum überhaupt Stoffbinden benutzen?

Es gibt viele Gründe auf die klassischen Hygieneartikel zu verzichten. In den Meisten steckt einfach viel Mist drin und das ist nicht gut für deinen Körper oder die Umwelt.

Deswegen boomen Menstruationstassen gerade so. Ich wollte sie mir damals zulegen. Aber dann hat sich das mit der freien Menstruation ergeben. Und eine Stimme sagte mir: „Warum soll ich was reinstecken, wenn doch etwas raus will.“

Klar gibt es auch Einmal-Binden. Aber die turnen mich ab. Ich mag es nicht, einfach so viel wegzuschmeißen.

 

Stoffbinden aus Bio-Baumwolle

Auf einmal kamen mir die waschbaren Stoffbinden von Kulmine zugeflogen. Ja und die habe ich jetzt getestet und will dir davon unbedingt berichten.

Ich bin immer ein Fan davon, deutsche Firmen zu unterstützen. Es muss ja schließlich nicht immer von außerhalb kommen. Kulmine gibt es seit 25 Jahren. Sie wissen was sie machen und ich finde, das merkt man auch. Da sitzen Menschen, die ihre Leidenschaft leben. Und das macht als Verbraucher Spaß!

Der Stoff ist richtig weich und flauschig. Er fühlt sich total gut an auf der Haut! Die Verarbeitung ist super und es gibt verschiedene Farben, Größen und Formen. Die eine Binde ist mit einem kleinen Druckknopf versehen, die andere hat Laschen. Manche können gefaltet oder einfach nur eingelegt werden. Mein Favorit ist die Stoffbinden zum Falten mit Steg. Da rutscht einfach Nix!

Je nachdem wie stark deine Periode ist und welche Kleidergröße du hast, kannst du zwischen mini, midi oder maxi wählen. Ich würde sagen, dass ich eher schwächer meine Tage habe. Deswegen benutze ich für den ersten und den letzten Tag einfach nur eine Stoffslipeinlage.

Ach, und noch was zum Aussehen: Die Stoffbinden sind einfarbig und haben keine Schmetterlinge oder so Blumen drauf. Ich bin doch kein Mädchen, sondern eine Frau. Sowas würde mir nämlich nicht ins Höschen kommen!

Vorteile von Stoffbinden

  • aus Bio-Baumwolle
  • ohne schädliche Inhaltsstoffe oder Chemikalien
  • wiederverwendbar
  • besonders atmungsaktiv
  • gut für die Umwelt

 

Und wie kriegt man die wieder sauber?

Ich denke die meisten haben Schauergeschichten im Kopf, sobald es um Blut geht. Überall Flecken und nichts geht mehr raus. Das ist quatsch!

Sobald ich eine Stoffbinde benutzt habe, wasche ich sie mit Wasser kurz aus. (Das habe ich von der freien Menstruation drin.)

Dann einfach in die Waschmaschine gesteckt, auf 60° und los geht’s. (95°C ist auch möglich.) Und das Ergebnis: Sauber!

Und dann kann der nächste Zyklus auch kommen.

 

Erzähl mal, benutzt du schon Stoffbinden oder möchtest sie ausprobieren?

Schreib’s einfach unten in die Kommentare!

 

Liebe Grüße und bis bald,

 

Ps.: Weitere Produkte und Informationen findest du auf Kulmine.

 

Jennifer
http://www.sheflows.de
Hallöchen, ich bin Jennifer. Ich möchte spüren, ich will wissen was ich will und was ich brauche. Ich will mich selbst einfach am besten kennen. In mir steckt noch viel Ungeahntes das entdeckt werden will. Und ich vermute in dir auch. Deswegen habe ich She flows gegründet. Ich zeige dir, wie du dich wieder mehr mit deinem Körper verbindest, deine Sexualität neu entdeckst und sie mit Spaß auslebst. Worauf wartest du? Los geht's!
  • Koko
    https://ecofemme.org/

    Ich benutze schon lange Stoffbinden, seit ich die Pille abgesetzt hab und mit der Menstasse angefangen hab. Die Binden sind mein Backup oder ich benutze sie, wenn ich keine Lust auf die Tasse habe. So viel besser als Plastik (einwegbinden)! Ich bestelle sie direkt in Indien: https://ecofemme.org/

    Freitag, 6. April 2018 um 23:24 Uhr
    Kommentieren
    01
    • Jennifer
      http://www.sheflows.de

      Ja cool, danke Koko für deine Erfahrungen!

      Samstag, 14. April 2018 um 14:18 Uhr
      Kommentieren
      02

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.