Ist das ein Witz?

Ne, ganz bestimmt nicht.

Squirting kommt von dem englischen Wort squirt und beutetet spritzen/bespritzen. Es beschreibt den Moment, wo die Frau einfach viel Flüssigkeit aus ihre Vagina lässt.

Squirting: Mein erstes Mal

Ich hatte vor so ca. 6 Jahren mal Sex mit einem Typen und irgendwann war das Bett auf einmal voll nass. Ich dachte schon, „Scheiße, hab ich hier gepinkelt? Oder war ich einfach nur so feucht?“ Aber das zweite konnte einfach nicht der Fall sein, weil es schon ein recht großer Fleck war. Er hatte auch nur skeptisch geguckt und wir haben das einfach nicht weiter thematisiert. Wir hatten also mal null Ahnung.

Ein paar Jährchen später hat mir ein Arbeitskollege von Squirting erzählt. Er meinte, man muss mit den Fingern eine ganz schnelle „komm her“ Bewegung machen und dann würde die Frau abspritzen, so wie Spiderman.

Und dann leuchtete es mir ein. Das muss es also gewesen sein.

Ich gucke zwar keine Pornos, aber so wie ich es gehört habe muss da wohl die Post abgehen was Squirting angeht. Und so wie das da gezeigt wird, ist das wie in so vielen Punkten total übertrieben und nicht für die meisten Frauen der Fall.

Deswegen gibt’s jetzt mal echte Info’s.

Was ist Squirting?

Squirting war vor tausend von Jahren schon bekannt und galt als kostbares Nektar der Frau. Es war so eine Art heiliges Wasser der Götter. Schöne Story 😉

Richtig fundierte Fakten kann ich dir aber ehrlich gesagt gar nicht nennen. Denn Squirting ist irgendwie ein Mysterium. Keiner kann sagen woher die ganze Flüssigkeit kommt.

Die einen glauben es sei Urin das aus der Harnröhre kommt. Die anderen vermuten, dass es aus der weiblichen Prostata stammen muss. Irgendwie ist es ein Gemisch aus allem. Es ist geruchsneutral und etwas glitschiger als reines Urin.

Wie auch immer… Squirting ist in der Regel ein Höhepunkt, also ein Orgasmus, der durch die Stimulation des G-Punktes entsteht. Wenn Frau also voll erregt ist, dann kann es mit dem Wasserlassen losgehen.

Jede Frau kann…. muss aber nicht.

Hier sind 3 Tipps wie es mit den Squirting klappen kann.

  1. Glaube daran das du es kannst! Wenn du davon ausgehst du dein Körper nicht in Ordnung ist und richtig „funktioniert“, dann wird das mit dem Squirting auch nichts.
  2. Öffne dich! Das heisst dich emotional und körperlich zu öffnen. Wenn du dich nicht bei dir selbst sicher fühlst und auch nicht mit deinem Partner, dann ziehst du instinktiv dein Beckenboden zusammen.
  3. Und beim Orgamus geht es ums Loslassen! Squirting ist Wasser und Wasser fließt. Das heisst du musst in der Lage sein loslassen zu können und dich hinzugeben.

 

 

Hast du schon mal mit Squirting Erfahrungen gemacht?

Dann schreib’s unten in die Kommentare. Ich bin sehr gespannt und ich freue mich natürlich von dir zu lesen!

Dann lass es dir mal gut geht und bis ganz bald,

deine Jennifer

 

Jennifer
http://www.sheflows.de
Hallöchen, ich bin Jennifer. Ich möchte spüren, ich will wissen was ich will und was ich brauche. Ich will mich selbst einfach am besten kennen. In mir steckt noch viel Ungeahntes das entdeckt werden will. Und ich vermute in dir auch. Deswegen habe ich She flows gegründet. Ich zeige dir, wie du dich wieder mehr mit deinem Körper verbindest, deine Sexualität neu entdeckst und sie mit Spaß auslebst. Worauf wartest du? Los geht's!
  • jutta

    Ein toller Beitrag über ein tabuthema. Sehr mutig von dir!
    Aber ich geb auch zu das ich eine ähnliche Erfahrung gemacht habe wie du, es aber leider seit dem nicht mehr vorgekommen ist!
    Kannst du vielleicht ein Hilfsmittel empfehlen?
    Ich fand die Erfahrung damals recht prickelnd und würde mich in der Hinsicht vielleicht noch gerne etwas besser kennenlernen.
    Lg jutta

    Donnerstag, 23. Juni 2016 um 17:03 Uhr
    Kommentieren
    01
    • Jennifer
      http://www.sheflows.de

      Liebe Jutta,
      erst mal voll toll dass du dich noch besser kennenlernen willst. Find ich super! 😀
      Also ich bin ja auch grad am überlegen wie ich da am besten vorgehe und weil ich von Kunststoff und Silikon Dildo’s nicht so stehe, ziehe ich Natursachen vor. Also aus Holz und Naturstein zum Beispiel. Ich werde auch bald einen bekommen und dann kann ich dir mehr davon erzählen.

      Der G-Punkt wird ja beim Squirting stimuliert und da muss halt ein Winkel her, der alleine so gut wie kaum zu erreichen ist. Und das geht auf Dauer dann auch auf’s Handgelenk 😉

      Hoffe ich konnte dir etwas helfen!

      Viele Grüße,
      Jennifer

      Freitag, 24. Juni 2016 um 16:45 Uhr
      Kommentieren
      02
    • Mandy

      Ein wirklich sehr guter Beitrag! Und auch die Tipps, einfach zu entspannen… Und los zu lassen… Ich persönlich habe das auch schon erlebt…und ich denke, wenn man es einmal erlebt hat, kann man dies immer wieder. Denn man weiß ja dann genau, wie man stimuliert werden muss, um dieses zu erreichen. Ich ,,spritze,, jedes.Mal so viel Flüssigkeit ab, dass wir eine wasserdichte Unterlage auflegen müssen.. Oder aber danach den Boden wischen können und anschließend den Lappen auswringen können 😉 Allerdings klappt dies leider bisher nicht innerhalb der Penetration, sondern nur wenn mein Mann seine Finger benutzt… Aber ich denke.. Übung macht den Meister!

      Donnerstag, 21. Dezember 2017 um 12:51 Uhr
      Kommentieren
      03
      • Jennifer
        http://www.sheflows.de

        Hi Mandy,

        danke für deinen Kommentar!
        Und danke das du deine Erfahrungen hier teilst 🙂

        Mittwoch, 3. Januar 2018 um 14:49 Uhr
        Kommentieren
        04
      • JO

        Ich kenne eine Stellung die Euch Versuch es mal mit folgender Stellung: Du / die Frau liegt seitlich mit dem Gesicht zur Bettmitte auf dem Bett an der Bettkannte. Jetzt winkel die Beine an. Dein Partner steht oder kniet (je nach Betthöhe) neben dem Bett, beugt sich über Dich und penetriert Dich. So kann ER bei richtiger Lage Deinen G-Punkt erreichen. Ihr solltet aber erst richtig heiß sein.
        Mit den Fingern erst die Komm-Komm-Bewegung und wenn Sie richtig „angesprungen“ ist, sehr schnell die angewinkelten Finger) rauf-runter (nicht rein-raus).
        Viel Spaß beim Genießen

        Mittwoch, 18. April 2018 um 22:15 Uhr
        Kommentieren
        05
  • jutta

    Hey jennifer,
    danke für den tipp. Werde mir wohl auch ein Hilfsmittel bestellen müssen. Das Angebot ist ja recht groß dafür.
    Das mit dem Handgelenk musste ich auch feststellen 🙂
    Würde sagen wer es als erstes schafft gibt einen aus:-)
    Werde weiter berichten.
    Lg jutta

    Freitag, 24. Juni 2016 um 18:49 Uhr
    Kommentieren
    06
  • Johanna
    http://www.fruityhabits.de

    Richtig geiler Artikel, ich liebe deine Schreibstimme :))

    Bei mir ist das bisher so 2 oder 3 Mal vorgekommen, ist aber schon ne Weile her und ich weiss nur noch, dass ich in dem Moment kaum was mitbekommen habe – war alles noch ziemlich gefühllos damals.

    I love your Blog <3

    Sonntag, 11. September 2016 um 16:24 Uhr
    Kommentieren
    08
  • Andreas
    https://sexcoach.ch

    Das Thema scheint wirklich gerade in der Luft zu liegen, ich durfte es erst kürzlich in einer gemütlichen Runde erklären. Letzthin habe ich noch ein tolles Video von Yella Cremer entdeckt, etwa die erste halbe Stunde geht es sehr ausführlich um G-Punkt und Squirting. Was ich auch nicht wusste: Das in der G-Fläche Flüssigkeit entsteht ist normal, oft sind beim Orgasmus die Muskeln aber so stark angespannt, dass die Öffnung der Harnröhre verschlossen ist und die Flüssigkeit in die Blase geht. (Bei Männern gibt es das übrigens ganz ähnlich als Verhütungstechnik, die muss Mann aber trainieren)

    Hier der Link zum Video, viel Spass damit: https://youtu.be/0-_soKNZW04

    Andreas

    Mittwoch, 28. Juni 2017 um 19:37 Uhr
    Kommentieren
    09
    • Jennifer
      http://www.sheflows.de

      Hi Andreas,

      das ist ja cool. Danke dir für den Link und dein Feedback.
      Werde mir das Video gleich mal angucken.

      Und das mit der Verhütungstechnik ist mir auch neu. Super spannend! 👌🏻

      Liebe Grüße zu dir,
      Jennifer

      Freitag, 7. Juli 2017 um 13:11 Uhr
      Kommentieren
      10
  • Manuela

    Ich bin heute durch Zufall auf deiner Seite gelandet und muss sagen…auch mir gehen die Augen langsam auf…die intensivsten Orgasmen und squirzing Erlebnis habe ich…seit dem wir den Womanizer mitbenutzen…baei gieichzaeitigaer Stimulation mit eine Toy aus dem Hause funfactory…ein absolut geiles Erlebnis…

    Sonntag, 5. November 2017 um 18:26 Uhr
    Kommentieren
    11
    • Jennifer
      http://www.sheflows.de

      Hi Manuela,

      sehr cool!
      Danke das du dein Erlebnis mit uns teilst 🙂

      Donnerstag, 9. November 2017 um 13:50 Uhr
      Kommentieren
      12
  • DR MED ABDELKADER SAMMAN
    http://www.doctorsyria.com

    ICH HABE SQUIRTING BEIM SEX IM STEHEN MIT MEINER FREUNDIN OEFTERS ERLEBT, SO DASS DIESER SOGENANNTER „NEKTAR“ AUF DEN BODEN SCHOSS
    UND EINE KLEINE LUSTLACHE VERURSACHTE. ES IST DURCHAUS KEIN URIN.

    Donnerstag, 9. November 2017 um 22:30 Uhr
    Kommentieren
    13
  • Wolf-Dieter

    bei e iner früheren Freundin habe ich es öfter geschafft sie zum Abspritzen zu bringen, sie war total Hin und Weg davon,es klappt aber nicht bei jeder Frau

    Montag, 11. Dezember 2017 um 15:15 Uhr
    Kommentieren
    14
    • Jennifer
      http://www.sheflows.de

      Weil wir Frauen einfach unterschiedlich sind Wolf-Dieter 😉
      Es ist halt auch die Frage, wie bereit und offen sie dafür ist. Deswegen kann es bei manchen noch nicht funktionieren. Hauptsache ist aber auch, dass es beiden gefällt und sie Spaß haben!

      Liebe Grüße zu dir,
      Jennifer

      Donnerstag, 14. Dezember 2017 um 15:04 Uhr
      Kommentieren
      15
  • Annabelle

    Ich bin gerade mal 20 Jahre alt, habe eine 4-jährige Beziehung gehabt, in der ich nach 2 Jahren für die nächsten 2 Jahre bei fast jedem Sex gesquirtet habe. Anfangs war es mir auch peinlich, aber wenn man so aufeinander abgestimmt ist und man sich komplett vertraut ist es einfach das beste Gefühl.
    Allerdings war es bei mir immer nach dem Fingern am Kitzler. Beim richtigen Akt habe ich es nie erlebt

    Sonntag, 14. Januar 2018 um 1:30 Uhr
    Kommentieren
    16
    • Jennifer
      http://www.sheflows.de

      Hi Annabelle,

      cool das du dich hier mitteilst!
      Ich musste auch grad mal kurz nachdenken. Ich glaube durchs Penetrieren an sich ist die Chance auch eher geringer.
      Der Winkel ist wichtig, wie der Druck und die Schnelligkeit.
      Aber es ist ja auch kein Wettbewerb, denn es geht ja in erster Linie um das Gefühl 😉

      Ganz lieben Gruß,
      Jennifer

      Donnerstag, 18. Januar 2018 um 13:55 Uhr
      Kommentieren
      17
  • Jaqueline

    Hallo Jennifer.Durch Zufall bin ich auf deiner Seite gelandet. Auf der Suche nach diesem Thema.Ich bin 49 und Sexuell ziemlich aufgeklärt.Aber dieser Genuss des Squirten hab auch ich wirklich sehr selten erlebt.War immer auf der Suche nach antworten.Ich habe durch einen dummen Zufall und auch Dummheit erst kürzlich nach vielen Jahren erleben dürfen.Und hab für mich meine Antwort gefunden.Nicht nur das man offen sein muss nein der Partner ist wichtig dazu.Ich hatte mich auf ein One Night Stand mit einem 16 Jahre jüngeren Mann eingelassen.Ich lebe schon lange allein und genauso lange war auch alles andre her.Wir zwei hatten einige Tage nur geschrieben und merkten gleich das wir uns sexuell anziehend finden.So schrieben wir auch darüber was wer mit wem machen würde.So aufgeheizt kam es zum Treffen.Und obwohl ich schon gesquirtet habe war das mit Abstand das geilste Squirting was ich je erlebt habe mit diesem viel jüngeren Mann.Weil er wusste wie es funktioniert.Und was soll ich sagen wir zwei erleben das jetzt in Zukunft gemeinsam.Denn es ist und war mit Abstand der beste Sex in meinem Leben.Ich werde weiterhin alles von dir lesen denn das ist mein Ding.Schön das es dich gibt.Weiter so!!!

    Sonntag, 14. Januar 2018 um 16:35 Uhr
    Kommentieren
    18
    • Jennifer
      http://www.sheflows.de

      Huhu Jaqueline,

      oh das klingt spannend! Freut mich riesig das du jemanden gefunden hast, mit dem du solch tolle Momente teilen kannst. Und ich gebe dir recht, die Technik ist natürlich auch wichtig.
      Aber Sex ist ja sowieso ein Zusammenspiel von Zweien (oder Mehreren 😉 )

      Liebe Grüße zu dir,
      Jennifer

      Donnerstag, 18. Januar 2018 um 13:51 Uhr
      Kommentieren
      19
  • Ayleen

    Ich squirte schon lange und immer wieder gerne.
    Du hast geschrieben, dass es geruchsneutral sei.
    Das finde ich nicht.Vielmehr schmeckt es nach süßlichem Wasser, sogar manchmal etwas süß- salzig.
    Auf dem Boden, in der Luft beim Spritzen usw sieht es klar aus, wie Wasser.
    Aber als ich es Mal einen Tag später getrocknet auf weißer Bettwäsche sah, war ich etwas enttäuscht, dass es Ähnlichkeit mit Urin hatte.
    Aber es stank nicht so penetrant wie dieser.
    Man konnte sich draufsetzen und notfalls sogar die gleiche Kleidung anziehen, auf die diese Flüssigkeit kam.
    Aber bei mir hat ein Orgasmus nichts mit squirten zu tun,beim Squirten bin ich durchgehend entspannt, bei meinen Orgasmen logischerweise angespannt und entspannt- immer abwechselnd.Und das sooo oft, an die 80 mal oder so.
    Squirten ist für mich eher ein visuelles Erlebnis und ein geiles Gefühl, alles so nass zu machen.
    Aber rein körperlich gesehen ist es kein Vergleich zu meinen heftigen Orgasmen, bei denen sich sogar einige Sinne verschärfen und ich das Gefühl habe, als verlasse ich den Körper und schwebe über mir.
    Ich bekomme plötzlich andere (nicht vorhandene) Düfte in die Nase und bekomme ein Gefühl von Flashbacks.
    Es ist absolut himmlisch.
    Das Squirting löst all diese hormongesteuerten und intensiven Gefühle nicht aus.
    Es ist nur ein geiles sinnliches Spiel, welches mit ‚eingebaut‘ wird😉

    Donnerstag, 8. Februar 2018 um 14:44 Uhr
    Kommentieren
    20
    • Jennifer
      http://www.sheflows.de

      „welches mit ‚eingebaut‘ wird“… hahahaha 😀
      Ja, es wird einfach viel mehr Tam tam um etwas gemacht, ich glaube WEIL man was sieht.
      Das ist praktisch ein Beweis, was man messen und bewerten kann.
      Aber dabei geht es meiner Meinung nicht beim Sex!

      Mittwoch, 28. Februar 2018 um 15:47 Uhr
      Kommentieren
      21
  • Ayleen

    Du sagst, es würde geruchlos sein?
    Ähhm….das kann aufgrund der biochemischen Vorgänge im Körper nicht sein.

    Ich rieche einen angenehmen Geruch da raus, dem des auslaufenden Fruchtwassers enorm ähnlich, bzw. nicht zu unterscheiden für mich.
    Es riecht angenehm und schmeckt angenehm
    Zum Geschmack hast du ja nichts gesagt.

    Freitag, 9. Februar 2018 um 15:43 Uhr
    Kommentieren
    22
    • Jennifer
      http://www.sheflows.de

      Ich habe es bisher auch nicht probiert. Bei mir war es neutral, aber wie bei so vielen anderen Sachen, ist es wohl bei Jedem verschieden.

      Mittwoch, 28. Februar 2018 um 15:49 Uhr
      Kommentieren
      23
  • Jo

    Hallo Jennifer!
    Ich habe die Erfahrung mit meiner Ex Freundin gemacht und damals mit Anfang 20 war ich total baff und wusste gar nicht was passiert! Wir haben da nie wieder drüber geredet (eigentlich schade)!
    Dann vor ca. 2 Jahren habe ich eine alte gute Freundin wieder getroffen und sie sagte mir, das sie squirten kann (wir reden immer sehr offen miteinander und vertrauen uns blind) ! Ich war total baff und auch begeistert! Und es kam wie es kommen musste, wir haben uns ein paar mal getroffen und landeten schließlich im Bett. Eine super Erfahrung so etwas erlebt haben zu dürfen, es war enorm toll!
    An alle Frauen lasst euch fallen und genießt es ist auch für einen Mann ein tolles Erlebnis (zumindest für mich )!
    Seit dem Tag denke ich oft dran und bin ein wenig traurig, daß meine jetzige Partnerin sich leider nicht so fallen lassen kann!

    Freitag, 23. Februar 2018 um 12:41 Uhr
    Kommentieren
    24
    • Jennifer
      http://www.sheflows.de

      Hi Jo,

      danke das du auch die Seite eines Mannes mit uns teilst! 🙂
      Das mit dem Fallen lassen ist schon ein Thema für sich. Du kannst als Partner da eine Unterstützung sein, aber die Frau muss sich auch selbst vertrauen können, um sich fallen lassen zu können. Aber ich denke das weisst du schon.
      Vielleicht kommt ja bald die Zeit an der sie das kann!

      Liebe Grüße,
      Jennifer

      Mittwoch, 28. Februar 2018 um 15:58 Uhr
      Kommentieren
      25
  • Franzi

    Also ich habe es diese Woche das erste Mal erlebt und habe mich sehr erschrocken, als es passiert ist, ich habe schon sehr viel darüber gelesen, aber halt auch sehr viel, dass es mehr Mythos sei , da es nur wenige Frauen können.
    Das Gefühl war überwältigend, der Blick von meinem Mann unbezahlbar „ich wusste gar nicht das du dass kannst“, ich bis zu dem Zeitpunkt auch nicht 😅… Danach hieß es Bett neu beziehen.. Mal schauen, ob es vllt noch mal klappt, nach dem der Knoten einmal geplatzt ist…

    Samstag, 10. März 2018 um 21:51 Uhr
    Kommentieren
    26
    • Jennifer
      http://www.sheflows.de

      Hahahahaha… Franzi, den Blick von deinem Mann kann ich mir richtig vorstellen 😀
      Und ich denke es geht meistens einfacher, wenn man schon mal sowas erlebt hatte.
      Aber Hauptsache genießen genießen genießen!

      Freitag, 16. März 2018 um 12:24 Uhr
      Kommentieren
      27

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.