Die Tage werden wieder kürzer, draußen ist der Herbst schon lange da und da ist wieder die Zeit für gemütliche Abende angesagt.

Und da ich gerade etwas angeschlagen in meinem Bett liege und diese Technik an mir angewendet habe, dachte ich mir: „Hey… super Thema für einen neuen Artikel!“

Was du für das Self-care Programm brauchst?

Nicht viel. Nur dich, deine Hände und ein gemütliches Plätzchen.

 

Deine Hände als super Tool

Deine Hände sind super praktisch! Denn, du hast sie immer mit dabei 😉

Du kennst es vielleicht schon aus manchen Praktiken: Hände auf den Körper aufzulegen kann so heilend sein. Deswegen fühlt sich eine Berührung deines Partners oder Freundes so gut an. Es fließt Liebe, Geborgenheit und Ruhe zu dir. Und da musst du nichts mehr machen, außer dich hinzugeben und zu genießen.

Ja, und genau das kannst du auch mit dir selbst machen. Wie das geht, verrate ich dir jetzt:

 

Self-Care 101

Schnappe dir Kissen, Decken und flack dich gemütlich auf deine Coach oder dein Bett. Du kannst dir auch Musik anmachen, Kerzen anzünden… einfach worauf du gerade Bock hast.

Dann stell dir die Frage: Wie würde ich gerne von meinem Partner oder Freundin berührt werden?

Und dann geht’s auch schon los. Leg deine Hände dort auf, wo dein Körper es gerade gerne möchte.

  • Sind es Streichelbewegungen?
  • Oder lieber Kraulen?
  • Magst du mehr Druck?

Lass dich intuitiv leiten und versuche es voll zu genießen. Denn ich kann dir schon mal was sagen: Dein Kopf wird bestimmt rein plaudern und dir sowas erzählen wie: „Sag mal, hör mal! Bist du bekloppt! Was machst du denn da? Hast du das etwa nötig?“ (oder so ähnlich)

Er ist nämlich ein kleiner Miesepeter und genießt nicht so gerne. 😉 Lass ihn ruhig weiter quatschen und genieße wieder die Berührung. Und zwar jeeeeede Einzelne!

Es können kleine Streicheleinheiten sein oder eine ganze Umarmung. Ich mag beides sehr gerne!

 

Kommt Lust auf?

Es kann natürlich auch sein, dass auf einmal etwas Lust aufkommt. Vielleicht wirst du erregt. Versuche mal nicht dein gewohntes Solo-Sex-Programm abzuziehen, sondern schau mal, ob du in dieser Sinnlichkeit bleiben kannst. Wo wollen deine Hände jetzt hin? Was wollen sie an dir berühren?

Folge ihnen mit Neugier und lass dich überraschen, was dir dein Körper bereit hält 😉

Schau dir hier auch mein Video dazu an!

 

Ich freue mich immer über Kommentare! Also schreibe deine Meinung gerne unten rein!

Mach dir einen hübschen, sinnlichen Self-Care-Tag und bis bald,

 

Tags:
Jennifer
http://www.sheflows.de
Hallöchen, ich bin Jennifer. Ich möchte spüren, ich will wissen was ich will und was ich brauche. Ich will mich selbst einfach am besten kennen. In mir steckt noch viel Ungeahntes das entdeckt werden will. Und ich vermute in dir auch. Deswegen habe ich She flows gegründet. Ich zeige dir, wie du dich wieder mehr mit deinem Körper verbindest, deine Sexualität neu entdeckst und sie mit Spaß auslebst. Worauf wartest du? Los geht's!
  • Michael Letzsch

    Ganz toll geschrieben, es trifft ja auch für mich als Mann zu! Ich mach fast jeden Tag Selbstbefriedigung, ist einfach herrlich entspannend 🙂

    Samstag, 14. Oktober 2017 um 21:28 Uhr
    Kommentieren
    01
    • Jennifer
      http://www.sheflows.de

      Hallo Michael,

      cool und danke das du dich hier mitteilst!

      Donnerstag, 19. Oktober 2017 um 14:59 Uhr
      Kommentieren
      02
  • Anja

    Hallo Jennifer!!
    Deine Seite ist super und hilfreich,danke weiterso,
    Viele Grüße Anja

    Montag, 6. November 2017 um 20:45 Uhr
    Kommentieren
    03
    • Jennifer
      http://www.sheflows.de

      Daaaaaanke liebe Anja! 🙂

      Donnerstag, 9. November 2017 um 13:47 Uhr
      Kommentieren
      04

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.