Search for content, post, videos

Safer Sex: Meine 4 Tipps für sicheren Sex

Zum Thema Safer Sex muss ich dir bestimmt nicht groß was erzählen, oder?

Du willst bestimmt nicht ungewollt schwanger werden und auch keine Geschlechtskrankheiten einholen. Aber das sind auch nicht nur die beiden Gründe, warum ich den Artikel hier für dich schreibe.

Zum safen Sex gehört für mich nämlich noch mehr. Ich erzähle dir 5 wichtige Punkte, die den Sex in Zukunft viel sicherer machen.

 

Safer-Sex Tipp #1: Kondome

Na klar, Kondome gehören zu einem der sichersten Methoden, die zwei wichtige Punkte aufgreifen. Zum einem ganz klar die Verhütung: Es ist schon ziemlich sicher nicht schwanger zu werden. Und zum anderen natürlich… sie schützen vor Geschlechtskrankheiten. Ich meine es gibt ja nicht nur HIV, sondern auch so was wie Syphilis, Hepatitis B oder Chlamydien.

Ich habe in letzter Zeit ein paar verschiedene Marken getestet. Ich hatte welche von Einhorn, Durex und BILLY BOY . Bei BILLY BOY kannst du übrigens deine eigenen Packungen designen. Und das habe ich auch schon gemacht. Deinen Ideen sind da keine Grenzen gesetzt 😀 Probier’s mal aus! Macht nämlich echt Spaß und die sind dann ganz einzigartig. Hier kommst du zu My BILLY BOY. Was ich auch noch ganz toll an denen finde ist, dass die aus Deutschland kommen und die Produktion zu 100% hier machen. Also total „Made in Germany“ 😉

 

Safer-Sex Tipp #2: Connection

Die Chemie muss schon stimmen! Wie findest du die Person? Interessiert sie dich und ganz wichtig: Würdest du mit ihr auch gerne was in deiner freien Zeit unternehmen wollen? Dann stehen die Chancen nicht schlecht. Do it!

Aber wenn du dir denkst, boah… der/die geht ja eigentlich gar nicht, aber ich will grad mal Sex haben. Dann lass es einfach lieber sein. Du wirst sicherlich schon jemand finden der passt.

 

Safer-Sex Tipp #3: Kein Alkohol

Am nächsten morgen wach werden und sich denken „Oh ne, was hab‘ ich denn da gemacht?“ Kennst du? Ohja, ich auch. Muss ja nicht nur unbedingt beim One-Night-Stand sein. Auch in Beziehungen machen wir vielleicht manche Sachen im Suff, die wir unter nüchternen Zuständen nicht tun würden.

Das liegt daran dass du durch Alkohol eine niedrigere Hemmschwelle hast und deine Sinne sind betäubt sind. Man sieht, hört und spürt weniger – aber ist das nicht die Grundlage beim Sex? Ich finde schon.

Lies dazu auchSlow Sex: Intensiv und sinnlich mal anders

 

Safer-Sex Tipp #4: Es muss ja nicht immer „Sex“ sein

War er jetzt drin, oder nicht? Unter Sex verstehen die meisten das klassische Rein und Raus. Für mich fängt Sex schon beim Küssen an. Denn zwei Körper (oder auch drei oder vier 😉 ) kommen zusammen und kreieren etwas.

Und falls kein Kondom zur Hand ist, wie wäre es denn mal mit was anderem? Es gibt erotische Ganzkörpermassagen, nacktes Eye-Gazing und noch vieles mehr. Sei einfach spielerisch und gehe jung und frisch an die Sache.

Kurz um und alles zusammen gefasst: Pass auf dich auf! Denn du bist es Wert, dass man mit dir gut umgeht und dich und deinen Körper genießt! Du bist es Wert, Grenzen zu setzten und zu dir zu stehen. Deswegen finde Sex-Partner, die dich auch richtig wertschätzen und du sie natürlich auch.

Dann wünsche ich dir mal ganz viel Spaß beim safen Sex!

Drück dich und bis ganz bald,

Jennifer

Ps.: Und hier, ab zum Video!

1 comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *