Search for content, post, videos

Orgasmus: Wie? Du kommst nicht?

Ach, das Thema mit dem Orgasmus. Wenn man ihn hat ist alles schön! Aber was ist wenn nicht?

 

Was verstehen wir unter Orgasmus?

Der Orgasmus (wird fachsprachlich übrigens auch Klimax genannt) kommt aus dem altgriechischen und bedeutet heftige Erregung, glühen oder heftiges Verlangen. Er ist der Höhepunkt des sexuellen Lusterlebens. Geht durch Sex, also Geschlechtsverkehr oder Masturbation.

Was ich allerdings echt schade finde ist, dass wir hier den Orgasmus als reines Ziel ansehen und den nur im Fokus haben. Wie geht’s am schnellsten? Wie geht’s am meisten? Ist doch kein Sport!

Doch der Weg bis dahin kann ja schon orgasmisch (ist übrigens mein neues Lieblingswort) sein. Mit Höhen und Tiefen, verschiedenen Emotionen und so… à la „Der Weg ist das Ziel.“

Hier mal zwei hübsche Grafiken:

 

Keinen Orgasmus = keinen Spaß am Sex?

In all meinen Beziehungen ging es immer um den Orgasmus. Das Ding war aber, dass ich nie einen hatte. Aus diesem Grund wurde es ja zum Thema. Und das hat mich natürlich beschäftigt.

Warum bekomme ich keinen Orgasmus?

Stimmt mit mir was nicht?

Irgendwann habe ich mir aber gesagt: „Ich habe doch auch trotzdem Spaß am Sex, ich brauche keinen Orgasmus.“

Mit dem jetzigen Stand und Wissen weiß ich natürlich, warum es so war.

Und der „Knacks“ ist nicht körperlich sondern im Kopf!

Hä? Wie?

„Ich will doch einen Orgasmus.“ denkst du dir bestimmt. Das sollte doch reichen, oder?

Neeeeee…. leider nicht.

Und da sind wir beim Thema „sich fallenlassen“. Fallenlassen bedeutet sich hinzugeben. Mit all seinen Sinnen. Das klingt immer recht leicht ABER ist es nicht!

Die Frage die du dir stellen kannst ist:

Warum will ich mich nicht Fallenlassen?

Was könnte mir denn dann passieren?

Und meine persönliche Antwort darauf war:

Ich gebe mich in dem Moment kurz komplett hin und habe dann die Kontrolle nicht mehr. Mein Gehirn ist ausgeschaltet und mein Körper macht was er will. Das ist also die Gelegnheit, dass mir was passieren könnte. Also in meinem Falle hat der Mann die Kontrolle über mich und kann machen was er will.

Das ist meine Story. Es tut mir schon echt leid, wie ich Männer abgestempelt habe. Aber umso glücklicher bin ich jetzt, wie sich mein Leben geändert hat.

Sich hinzugeben und für einen kurzen Moment einfach zu sein, ohne „Was koche ich morgen?“ etc. … ist geeeenial und wundervoll! Es braucht aber einen sicheren Rahmen. Und diese Sicherheit kannst nur du dir geben!

 

Eine Übung für dich

In meiner Arbeit benutze ich gerne Bilder. Also Szenen, die dir in deiner Vorstellung helfen, Emotionen, Traumata und Ängste auf die Schliche zu kommen.

Deswegen gehe mal in dich und frage dich, welche Stimme will sich nicht hingeben? Kommt ein Bild oder eine Person?

Bei mir ist es die 5 jährige Jennifer, die einfach sehr doll Angst hat. Jetzt wo ich das weiß, kann ich sie fragen was sie braucht, um ihr den Schutz und den Halt zu geben, den sie benötigt.

Und siehe da, das hilft echt ungemein.

Falls du Fragen hast oder Hilfe benötigst, dann schreibe mich bitte an. Wir meistern das dann zusammen!

 

 

Und wie geht es dir mit dem Thema Orgasmus? Erzähl mal und teile es unten in die Kommentare!

 

Ganz lieben Gruß,

Jennifer

 

12 comments

  • Stephanie

    Hey Jennifer, super Artikel zu einem interessanten Thema! Ich hab das ‚Problem‘ leider auch und habe auch das Gefühl, dass es zum Teil daran liegt, dass ich eben in diesem Moment nicht die Kontrolle über mich und meinen Körper verlieren möchte..auch wenn ich ja eigentlich weiß, dass dann nichts Schlimmes passieren würde 😀 Finde es auf jeden Fall gut, das Thema mal anzusprechen und sich darüber auszutauschen, bevor am Ende tatsächlich noch jemand denkt, mit ihm bzw. ihr stimmt etwas nicht 🙂

    Liebe Grüße!

    • Hallo liebe Stephanie,

      ich danke dir für dein Feedback! Es geht sooo vielen Frauen so. Und ich finde es echt wichtig, dass wir darüber quatschen und wie du schon sagst uns austauschen.

      Ich habe auf jeden Fall gemerkt, dass es echt toll ist sich hingeben zu können und „verletzbar“ zu zeigen. Es befreit wirklich total. Gib dir aber selbst die Zeit die du brauchst!

      Ganz liebe Grüße,
      Jennifer

  • Liebe Jennifer, danke schön für Deinen Mut!!! Ich erkenne durch Deine Worte, dass ich erst mal lernen darf, mich mit mir wohl zu fühlen. Du belebst meine abgestorbene Hoffnung, dass auch ich meinen Körper geniessen kann. Schreib weiter! Ich danke Dir so sehr!

    • Ich denke es geht vielen so. Und dann hat sich irgendwie eingeschlichen, sich nicht mehr wohl in seinem eigenen Körper zu fühlen und das ist kacke!
      Deswegen mehr erforschen, wertschätzen und genießen. Ich meine es geht nicht von heute auf morgen, aber die Bereitschaft was zu ändern ist die halbe Miete 🙂

      Fühl dich gedrückt!

  • Hallo Jennifer!
    Ich hatte noch nie einen Orgasmus beim Sex und ich denke ich weß auch, dass es daran liegt, dass ich mich nicht vollkommen hingeben kann. Aber bei mir ist das eine große Sperre, weil das für mich irgendwie das einzige ist was meins ist und ich für mich hab und nicht teilen will mit meinem Freund. Sozusagen ein Rückzugsort für mich den ich nicht offenbaren will, auch wenn ich weiß dass es ganz toll sein kann. Aber ich hab Angst etwas zu verlieren, diesen Schutz den du ansprichst. Bzw. das Einzige zu verlieren wovon kein anderer auf deiser Welt weiß. Mein letztes Stück Privatsphäre dass ich aufgebe wenn ich meinen Körper mit jemandem ohne Grenzen teile.

    • Hallo liebe Lara,
      vielen vielen Dank für das ehrliche Teilen!
      Toll wie du den Block hinter dem Orgasmus bei dir verstanden hast. Willst du denn deine Privatsphäre aufgeben? Sprich, einen Orgasmus mit deinem Partner erleben?
      Denn manchmal meinen wir etwas zu wollen, merken aber dann, dass wir es noch nicht können bzw. wollen. Es braucht manchmal Zeit und/oder Willen etwas zu verändern.

      Liebe Grüße aus Berlin,
      Jennifer

  • Hi, hat jemand Tipps wie ich wenigstens alleine einen Orgasmus bekomme? Ich hatte noch nie einen, bin zwar erst 17, aber definitiv nicht verklemmt. Das war ich beim Thema Sex und Selbstbefriedigung noch nie. Aber der Orgasmus fehlt mir. Alleine mach ich es ca. 2 Minuten und dann ist die Luft raus. Ich verstehe das nicht.

    • Sry, habe den Kommentar aus Versehen doppelt gepostet und weiß nicht wie man es hier löschen kann.

  • Hi, gibt es Tipps wie ich wenigstens alleine einen Orgasmus bekomme? Ich hatte noch nie einen, bin zwar erst 17, aber definitiv nicht verklemmt. Das war ich beim Thema Sex und Selbstbefriedigung noch nie. Aber der Orgasmus fehlt mir. Alleine mach ich es ca. 2 Minuten und dann ist die Luft raus. Ich verstehe das nicht.

    • Hi liebe Mia,

      erst einmal danke dir für’s Teilen!
      Mich würde interessieren was nach den 2 Minuten passiert? Warum ist die Luft raus?
      Dann kann ich dir evtl. gezielter einen Tipp geben.

      Ganz lieben Gruß zu dir,
      Jennifer

  • Conquista

    Hey, ich bin noch nie! gekommen (also auch nicht, wenn ich’s mir selbst mache).
    Wenn, dann ist das aber auch eher mit dem Duschkopf, weil ich sonst das Gefühl habe, dass es gar nichts bringt. Ich schätze, ich bin einfach zu ungeduldig mit mir und habe auch so eine kleine Selbstliebe-Blockade.
    Mein Freund ist ziemlich traurig deswegen, obwohl ich den Sex wirklich trotzdem genieße.
    Wahrscheinlich muss ich wirklich noch mehr den Weg zu mir finden und mir selbst komplett vertrauen und mich lieben, um mich auf mich und auf andere einzulassen.

    Toller Artikel!! Danke 🙂

    • Hallo Conquista,

      ich denke du hast die kleine Baustelle bei dir gefunden. Das klingt doch toll.
      Jetzt kannst MIT GEDULD daran arbeiten. Und liebevoll mit sich umzugehen klingt meistens einfacher als getan.

      Anstatt die Aufmerksamkeit auf das „Problem“ zu legen… suche dir stattdessen etwas das dich Gutfühlen lässt. Es braucht etwas Übung und Zeit, aber ich Wette du machst das schon 🙂

      Gebe dir selbst die Geduld und Aufmerksamkeit, wie du es deinen Freunden geben würdest. Das vergessen wir oft bei uns selbst manchmal 😉

      Fühl dich umarmt,
      Jennifer

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *