Search for content, post, videos

Dein Menstruationszyklus super easy erklärt

Der Menstruationszyklus (auch der weibliche Zyklus gennant), betrifft jede Frau und wird meistens erst dann wahrgenommen, wenn einmal im Monat die Menstruation… sprich die Tage kommen.

Aber weisst du eigentlich, was da Monat für Monat auf’s Neue in deinem Körper  genau abgeht?

Der Menstruationszyklus durchläuft bei allen Frauen die selben Stadien. Allerdings bei allen auf ihre ganz eigene Art, Weise und Tempo. Wäre doch viel zu langweilig, wenn wir alle gleich ticken würden 😉

Der ganze Zyklus kann somit also von 21 Tagen bis zu 40 Tagen dauern.

Menstruationszyklus: Der Beginn

Alles startet mit deiner Periode. Ganz richtig. Es fühlt sich zwar nicht wirklich nach etwas Neuem an, aber der erste Tag deiner Periode ist der Startschuss für einen neuen Menstruationszyklus.

Die Tage können von 2-7 Tagen andauern. In dieser Zeit wird die Gebärmutterschleimhaut abgestoßen, die sich im Zyklus gebildet hat, um bei einer Schwangerschaft die befruchtete Eizelle mit Nährstoffen zu versorgen.

Keine Befruchtung -> keine Schwangerschaft -> kein Baby und somit auch keine Verwendung der Gebärmutterschleimhaut und das Blut fließt raus.

Tanz der Hormone

Für den Körper geht es in jeden Monat darum, ein richtig gutes zu Hause für ein Baby zu schaffen.

Das heißt also für die 1. Zyklushälfte: Follikel (Eibläschen) tauchen langsam auf und davon reift (meistens) eine Eizelle heran. Die Gebärmutterschleimhaut (die ja jetzt durch die „roten Tage“ futsch ist) baut sich wieder neu auf und der Zervixschleim wird jetzt immer klarer und wässriger.

Das funktioniert allerdings nur, weil Hormone mit im Spiel sind. Und zwar diese hier:

  • FSH (follikelstimulierendes Hormon)
  • Östrogen
  • LH (Luteinisierende Hormon)
  • Progesteron

 

Der Eisprung

Etwa 10 bis 16 Tage vor deiner nächsten Periode wird die Halbzeit eingeleutet und das ist der Zeitpunkt, in dem die eine Eizelle aus dem Eieierstock springt, und den Eileiter entlangwandert.

Das LH Hormon ist super hoch und löst gemeinsam mit dem bereits angestiegenen Progesteron den Eisprung aus. Ich kann sogar ab und zu meinen Eisprung spüren. Ist wie ein mini Erbeben 😀

 

Endspurt

Die 2. Zyklushälfte beginnt mit dem Eisprung und dauert in der Regel 14 Tage. Ist aber von deiner Zykluslänge abhängig und kann zwischen 12 und 16 Tagen schwanken.

Aus den Resten des Follikels, die im Eierstock verbleiben, entwickelt sich der Gelbkörper. Und diese gelben Körper (kleiner Scherz – ich weiss gar nicht ob die gelb sind 😉 ), lassen die Körpertemperatur ansteigen. Deswegen macht Temperaturmessen auch Sinn, um seinen Zyklus besser zu verstehen.

Progesteron und Östrogene pumpen die Gebärmutterschleimhaut mit Nährstoffen auf und machen sie schön dick und kuschelig. Die Eizelle soll es ja gemütlich haben, falls sie befruchtet wird.

 

Happy End?

Wurde die Eizelle nicht befruchtet, so haben Progesteron und Östrogene nichts mehr zu tun und verabschieden sich.

Das heißt für die Gebärmutterschleimhaut: Alles wieder zurück auf Normalgröße.

Und somit verabschiedet sich ein Menstruationszyklus und die Periode fängt an.

 

Dieser ganze Prozess ist auf repeat gestellt und läuft ungefähr 450 mal im Leben einer Frau. Irre, oder? Ich liiiiiiieeebe den weiblichen Körper!!

Schau dir dazu mein Video gleich hier an oder geh einfach auf meinen Kanal. Da findest du noch mehr Video’s über die weibliche Sexualität 😉

Hier habe ich auch ein süßes, kleines Video von TED-Ed gefunden. Ist zwar auf Englisch, aber die Bilder sprechen für sich 😉

 

Ich hoffe ich konnte dir einen einfachen Einblick in deinen Zyklus geben, um ihn besser verstehen zu können!

 

Tschüssi und bis bald,

 

Jennifer

1 comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *