Search for content, post, videos

Die abgefahrene Kraft deiner Menstruation

Was? Spinnt die jetzt total?

Warum ist das denn bitte toll jeden Monat zu bluten?

Es wird ja nicht umsonst die Pille durchgenommen. Je weniger von diesem Störenfried, desto besser.

Schießt das grad durch deinen Kopf?

Wenn ja, dann kann ich dich vielleicht mit diesem Artikel hier überzeugen.

Und wenn nicht, dann lies trotzdem weiter 😉

Was jeden Monat da unten bei dir so passiert, habe ich hier ja schon beschrieben.

Aber jetzt möchte ich der Menstruation mehr Achtung schenken. Denn die kann einiges!

 

Die Menstruation als Drink

Ich fange mal vor einigen von Jahren an.

Also, es war einmal…

… da wurde die monatliche Blutung der Frau total verehrt. Es galt als Heilmittel und würde jung und fruchtbar machen. Deswegen wurde die Menstruation sogar von einigen Königen getrunken.

Jup, du hast richtig gelesen. Getrunken. Eeeeeewwwww!

In der heutigen Zeit kaum vorzustellen, was?

Ich finde aber, es kann ruhig wieder mehr in diese Richtung gehen. Also ich nicht unbedingt das mit dem Trinken, aber mit mehr wertschätzen!

Ich meine, du reinigst dich jeden Monat für Monat einfach von alleine. Du musst nicht mal irgendwelche Detox-Entschlackungskuren machen. Es passiert völlig kostenlos und ohne Mühe.

 

Über die Jahre, hat sich allerdings viel zu viel Scham eingeschlichen. Frauen seien unrein und weniger Wert. Dadurch geht die eigentliche Kraft verloren und das Gegenteil ist leider der Fall.

Die Menstruation wird zum Fluch. Und wie kann sich eine Frau da noch wohl in ihrem Körper fühlen? Da heißt es nur so tun als wenn nichts wäre und bloß nicht drüber sprechen.

Und deswegen sind wir modernen Frauen von heute gefragt. Wir zeigen, dass es auch wieder anders geht und monatliches Bluten genial ist 🙂

She-flows-Menstruation

Die Menstruation feiern

In vielen Kulturen wird die erste Menstruation eines Mädchens als super Segen und wunderbarer Wechsel angesehen. Hier bei uns allerdings, geht’s unter. Mir war es auch irgendwie unangenehm meiner Mom großartig unter die Nase zu reiben, dass ich von nun an „eine Frau bin“.

Hast du schon mal was von einem „Red Tent“ gehört?

Das sind rote Zelte, in denen Frauen zusammenkommen um zu menstruieren. Vielleicht hast du es ja bei dir schon gemerkt. Wenn du deine Tage hast, ist die Stimmung für Männer und Kinder eher gering. Dafür zieht es dich mehr zu Frauen. Du brauchst Frauengespräche, den weiblichen Halt und in einem Roten Zelt wird genau so ein Ort geschaffen. Dort feiern sich die Frauen und ihren Zyklus und dort kannst du einfach nur sein, ganz weit weg von ich-muss-xy-noch-machen.

 

Und was ist mit PMS?

Ich schreibe nicht lange um den heißen Brei herum.

PMS (Prämenstruelles Syndrom) ist ein eindeutiges Zeichen dafür, dass man nicht in seinem weiblichen Zyklus ist.

Die klassischen Menstruationsbeschwerden wie Unterleibsziehen, Kopfschmerzen, etc. treten auf, wenn frau gegen ihre Periode angekämpft. Aber in genau dieser Zeit des Monats geht es ums Loslassen, und nicht um ein krampfhaftes Festhalten.


“The more they hated their cycles, the more pain and misery they experienced every month.”


 

Wie kannst du also jeden Monat mit deiner Menstruation umgehen?

Du hast jeden Monat aufs Neue die Möglichkeit, ein neues Leben in diese Welt zu bringen. Es muss nicht zwangsläufig ein kleines Baby sein. Das neue Leben kann eine Idee, ein Traum oder  etwas künstlerisches sein.

Es kann auch eine Entscheidung sein, etwas zu machen oder sich umzuorientieren. Was es auch ist, es ist ein Neubeginn.

Und um zu wissen, was grad dein aktuelles Thema ist, gehst du ganz fein und bewusst während deiner Menstruation mit dir um. Du bist sehr nach innen gerichtet und lauscht was in dir abgeht. Denn da lässt du das, was nicht mehr stimmig ist, los. Und daraus entsteht das Neue.

Es ist deine Entscheidung wie du mit deinem Zyklus umgehst.  Möchtest du weiterhin mit Scham und Schmerzen umgehen, oder mit Freude und Kraft?

 

Und? Wann feiern wir unsere erste Rote Party? 😉

Falls du Fragen hast oder Tipp’s brauchst, schreibe mich gerne einfach an.

Fühl dich von mit gedrückt!

Jennifer

 

6 comments

  • Angie

    Schöner Artikel! Wenn du jetzt noch mehr konkrete Hinweise gegeben hättest, wie ich meine Periode besonders intensiv wahrnehme und an meinen Themen arbeite, hätte ich ihn noch besser gefunden 🙂

    Liebe Grüße
    Angie

    • Hi Angie,

      danke für dein Feedback und für die super Anregung!
      Da werde ich doch gleich mal einen neuen Artikel in Angriff nehmen 😉

      Alles Liebe,
      Jennifer

  • […] Lies dazu auch: Die abgefahrene Kraft deiner Menstruation […]

  • Franka

    Ein wunderbarer Artikel! Er hat mich unglaublich inspiriert und mir eine neue Sicht auf meinen Körper eröffnet, wofür ich dir sehr dankbar bin.
    Ich bin (erst) 15 Jahre alt und muss zugeben, dass ich es regelrecht verabscheue mich mit meinem Körper und vor allen Dingen der Themaitk „Periode“ auseinanderzusetzten. Meine Periode stellt für mich ein enormes Problem dar und es fällt mir sehr schwer in ihr etwas Positives zu sehen, weshalb ich mir deinen Artikel sehr zu Herzen nehmen werde, in der Hoffnung, dass sich meine Einstellung ändert.
    Von deinem Blog bin ich sehr begeistert und ich bewundere dich und deine Einstellung sehr! Ich werde ihn auf jeden Fall weiter verfolgen.

    Liebe Grüße

    • Hallo liebe Franka,

      das freut mich seh, dass ich dir mit meinem Artikel eine neue Sicht auf die Periode zeigen konnte. Ich finde es toll, dass du dich mit deinem Körper in Bezug auf deine Tage mehr beschäftigen willst. Und gib dir da die Zeit die du brauchst. Der Wille etwas zu ändern ist schon die halbe Miete!
      Und falls du Fragen hast, kannst du mir gerne auch per Mail schreiben 🙂

      Ganz lieben Gruß,
      Jennifer

  • […] wie ich dir in diesem Artikel ja schon von der Genialität deiner Menstruation erzählt habe, glaube ich einfach nicht an so […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *