Soooo, du hast also grad keine Lust auf Sex?

Oder kennst jemanden dem es so geht?

Ich denke jeder hat mal so eine Phase. Sex ist ein großer Bestandteil in einer Beziehung und der wird umso größer, wenn der Sex einfach gar nicht mehr stattfindet. Aber warum ist es so weit verbreitet?

Auf diese Frage haben sich natürlich auch Paartherapeuten spezialisiert, in vielen Frauenzeitschrift gibt es Tipps und Tricks zu lesen und die Pharmaindustrie hat Pillen entwickelt die die Lust steigern sollen. Der Markt boomt also!

Google spuckt zu diesem Thema auch einiges an möglichen Ursachen aus:

Keine Lust auf Sex – die Ursachen

Körperliche Faktoren wie

  • Medikamente
  • Erkrankung
  • Hormone
  • Schmerzen beim Sex
  • sich und seinen Körper nicht akzeptieren

oder psychologische Faktoren wie

  • Stress (in der Familie oder im Job)
  • Routine
  • schlechte Beziehungserfahrungen

… können dazu beitragen.

Es gibt auf jeden Fall zahlreiche Ursachen und was letztendlich der Auslöser sein kann, ist mit einem Mausklick natürlich nicht zu sagen. Wobei die meisten das ja am liebsten hätten.

Und deswegen habe ich mich gefragt, warum es für die schönste Aktivität der Welt einen inneren Schweinehund gibt?

She-flows-keine-Lust-auf-Sex

Sexuelles Verlangen entsteht im Kopf

Wie so fast alles entsteht auch Lust auf Sex im Kopf!

Ich habe mich dann mal im Netz schlauer gemacht und bin dann „zufällig“ auf ein Youtube Video von Anthony Robbins gestoßen. Er spricht da zwar nicht über Sex, aber er hat mir eine neue Sicht auf die Kopf Geschichte gegeben.

Und zwar sagt er: „Where focus goes, energy flows.“
(So einen ähnlichen Spruch habe ich ja auch schon in meinem letzten Artikel gebracht ;-))

An was denkst du also, wenn du an Sex mit deinem Partner denkst?

Ich gebe dir mal ein paar Vorlagen:

  • Oh man, ich will schlafen. Ich muss ja schließlich um 6 Uhr aufstehen.
  • Ach ne, ich bin nicht rasiert und war heute auch noch nicht duschen.
  • Ich muss die Waschmaschine noch machen und vielleicht schaffe ich es dann noch zu kochen. Ach, aber einkaufen muss ich dann aber vorher noch.
  • Sex ist nicht so wichtig. Wir kuscheln ja schließlich und sind uns sehr nahe.
  • Sollen wir doch noch schnell Sex haben? Ist ja schließlich schon ne Woche her.

Und wenn das Kopfkino dann einmal läuft, geht es noch weiter und bringt viel mehr Einzelheiten. So was wie…

… wenn wir gleich im Bett liegen kommt er bestimmt näher angekrochen, streichelt mich kurz am Rücken, evtl. küsst er mich noch am Nacken, Brüste noch schnell geknetet, aber dann geht’s ja auch schon runter zur Klitoris. Tzee… als ob das als Vorspiel genügen würde!
Ja dann haben wir Sex und dann vögeln wir wieder auf dieselbe Art. Immer 2 Stellungen, dann läuft der Fernseher dabei noch und ich bin voll abgelenkt. Ach, auf den Tag kommt es jetzt auch nicht drauf an. Wir machen es einfach morgen. Und zack sind 6 Monate vergangen.

So in etwa war es mal bei mir. Da kannte ich aber noch nicht diese Herangehensweise:

 

So steigerst du die Lust auf Sex

Wie du im oberen Beispiel gelesen hast, geht es da um den Prozess. Wie es also zum Sex kommt und wie der Sex dann ist. Es zeigt also, wie du über Sex denkst. Und der turnt dich, so wie er meistens abläuft wohl nicht so an, stimmt’s?

Frage dich deswegen mal das hier: Wie möchte ich mich fühlen?

  • Was willst du?
  • Was wünscht du dir?
  • Wie willst du berührt werden?
  • Wie soll es nach dem Sex sein?

Je präziser und fokussierter du weißt was du willst, desto schneller bist du da. Und das kannst du dann auch deutlich machen. Es liegt an dir was du bekommst. Also geh, und hol es dir 😉

 

Ich bin sehr gespannt was du berichten wirst und noch mehr, ob es für dich funktioniert!

Du kannst mir auch gerne per Mail eine persönliche Nachricht schicken, falls du noch Fragen dazu hast.

 

Ich sag mal bis bald!

 

 

Jennifer
http://www.sheflows.de
Hallöchen, ich bin Jennifer. Ich möchte spüren, ich will wissen was ich will und was ich brauche. Ich will mich selbst einfach am besten kennen. In mir steckt noch viel Ungeahntes das entdeckt werden will. Und ich vermute in dir auch. Deswegen habe ich She flows gegründet. Ich zeige dir, wie du dich wieder mehr mit deinem Körper verbindest, deine Sexualität neu entdeckst und sie mit Spaß auslebst. Worauf wartest du? Los geht's!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.