Search for content, post, videos

Mach dich happy – und zwar mit dieser einfachen Sache

Nach langer langer Zeit habe ich es heute morgen wieder mal gemacht. Es tut so gut, beflügelt und macht mich happy.
Am Anfang war ich auch recht skeptisch als ich es gehört habe, aber mein Gott… was soll’s. Kann ja nicht schaden.

So… was ist es denn jetzt bloß von dem ich hier so schwärme. Jaja, ich spanne dich nicht länger auf die Folter. 😉

Und zwar ein „Happy book“. Also ein Büchlein (du kannst natürlich auch einfach einen Zettel nehmen), wo du Sachen aufschreibst die du grad toll findest. In unserem meist stressigen Alltag vergessen wir nämlich manchmal wie gut es uns eigentlich geht. Deswegen das Ding.

 

Als ich im Sommer damit anfing, war es echt komisch und ich musste (leider) etwas überlegen. Aber sobald du es ein paar mal gemacht hast fließt es nur so!

Und was soll das bringen?

Die Power von Dankbarkeit

Wir nehmen Situationen, Dinge oder Beziehungen oft als selbstverständlich an. Somit schätzen wir sie allerdings kaum. Wir denken schließlich oft genug an das, was uns noch zu unserem Glück fehlt. Wenn ich… habe, dann bin ich erst glücklich. Ich überlege auch darüber noch einen Artikel zu schreiben… mal gucken.

Wenn wir aber doch mal genauer auf das schauen was wir schon haben, dann sehen wir schnell das alles halb so wild ist 😉

Das heißt also

  • mehr Glücksgefühle
  • mehr Zufriedenheit
  • mehr Ruhe
  • mehr Selbstwert

 

Wie ich angefangen habe

Als ich im Sommer damit anfing, war es echt komisch und ich musste (leider) etwas überlegen. Aber sobald ich es ein paar mal gemacht hatte, dann floss es nur so 🙂 Ich habe mir für den Anfang die Zahl 5 gesetzt. Also 5 Sachen aufgezählt, für die ich dankbar bin. Das Witzige ist, im laufe des Tages fiel mir immer wieder mal was ein, das mich happy macht und ich hinzufügen wollte.

Hier mal ein paar Anregungen:

  • Ich liebe meine Haut.
  • Danke für meine süße, kleine Wohnung.
  • Ich finde meine Haare einfach toll.
  • Danke für meine Pflanzen die hier immer so schön wachsen.
  • Voll toll das ich mir keinen Wecker stellen muss.

Deinen Ideen sind keine Grenzen gesetzt! Schau dich an, guck dich um und sag einfach danke zu allem!

she-flows-happy

Super für deine Morgenroutine

Es ist echt gut direkt nach dem Wachwerden. Ich habe mir ein Post-it neben mein Bett geklebt. Sicher ist sicher!

Das Beste um gut gelaunt in einen neuen Tag zu starten. Leg dir Abends etwas zu schreiben neben dein Bett, so musst du morgens noch nicht mal dafür aufstehen. Einfach noch 5 Minuten länger liegen bleiben. Wie du oben auf dem Bild sehen kannst, ist es kaum mehr zu lesen was ich so aufschreibe. Auch selbst für mich 😉 Aber darum geht es ja auch nicht. Ich habe mir meine alten Notizen nie wirklich mehr durchgelesen. Das Gefühl das durch’s Schreiben kommt ist der Schlüssel.

Wie kannst du am besten Starten?

Fange mit Sätzen an wie:

  • Ich danke meiner …
  • Ich liebe mein …
  • Ich finde die … wunderbar, großartig, einfach nur schön.
  • Danke für …
  • Mir macht es Spaß zu …

Du kannst auch deine Situation beschreiben. So wie die zum Beispiel:

Danke für mein warmes Bett und die tolle, weiche Bettdecke. Sie hält mich warm und mein Kopfkissen ist einfach nur gemütlich!

Du glaubst gar nicht wie schnell sich noch eine tolle Sache anschließt. Es ploppt einfach noch etwas in deinen Kopf. Dann ist es vielleicht deine Wohnung. Das Bild an der Wand. Deine Pflanze. Was auch immer, schreib einfach alles auf. Und du wirst sehen wie schnell du happy wirst 🙂

 

Oder doch lieber abends?

Abends ist es genauso gut. Das habe ich auch manchmal gemacht. Du hast bestimmt viele schöne Sachen am Tag erlebst, die du abends wieder vergessen hast. Voll schade! Und genau diese Sachen kannst du jetzt nennen.

Was war mein Highlight heute?

Was hat mir Spaß gemacht?

Fand ich was lustig?

Es können total banale und kleine Sachen sein, wie…

  • Ich hatte bei der Autofahrt eine Grünphase.
  • Es hat erst mit dem Regen angefangen als ich angekommen bin.

Oder du gehst mehr ins Detail. Dann kannst du so was zum Beispiel aufschreiben:

  • Das Essen heute war voll lecker. Besonders das Dessert. Es war der perfekte Abschluss für meine Mahlzeit. Schön süß, cremig und leicht.
  • Die Kassiererin heute, die war ja voll lustig drauf. Die hatte richtig Spaß bei ihrer Arbeit. Die hat mich mit ihrer guten Laune echt angesteckt. Und alle anderen gleich mit.

Dir wird schon was einfallen. Auch wenn es etwas belangloses ist. Du musst also nicht die Welt gerettet haben 😉

Probier’s mal für ein paar Tage am Stück aus und berichte mir davon.
Oder kennst du das schon und machst es bereits regelmäßig?
Erzähl mal!

Freu mich von dir zu hören,
Jennifer

2 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *