Search for content, post, videos

Ist das die neue Art Sex zu haben?

Ich werde dir in diesem Artikel keine Stellungen nennen. Und auch keine Orgasmus-Arten. Nein! Ich berichte dir nämlich von meiner neugewonnenen Erkenntnis. Und zwar…

Mir ist aufgefallen, dass gerade ein neuer Wind weht. Er ist noch nicht ganz angekommen aus meiner Sicht, aber viele Frauen berichten davon. Und ich, ich spüre das auch.

Lange Zeit war ein Durcheinander in meinem Bauch. Ja ein Wollknäuel, dass total verheddert war. Es konnte nicht zwischen Liebe und Sex unterscheiden. Wenn ich also jemanden nur sympathisch fand, dachte ich sofort, ich finde ihn sexuelle attraktiv. Aber jetzt sehe ich es klarer.

Schluss mit einfach nur Sex?

Ich hatte in der Vergangenheit einige One-Night-Stands. Meist mit Alkohol verbunden. Und da ist mir jetzt ein Schema aufgefallen: Für einen One-Night-Stand muss ich mein Herz nicht öffnen. Ich öffne da „nur“ meine Vagina, mein Lustzentrum.

Und weisst du was? Mich da zu öffnen fällt mir weitaus leichter, als mein Herz zu öffnen. Da geht es nicht um emotionale oder spirituelle Verbindung, sondern nur um die rein körperliche.

Ja und dann habe ich mich gefragt, wie es in festen Beziehungen aussah. Da wo Liebe war. Und da musste ich laut loslachen. Denn mir wurde klar, dass ich mein Herz geöffnet habe, aber unten rum, meine Sexualität war zu. Und Sex wurde immer zu einem Thema. Denn sobald ich Gefühle entwickelte habe und mich emotional an jemanden gebunden habe, ging es mit dem Sex nicht mehr so, wie vorher. Als ob (unbewusst) ein Schalter umgelegt wurde.

Haben wir Angst uns komplett zu öffnen?

Wenn ich jetzt eins und eins zusammen zähle, möchte ich nun eine Beziehung, in dem ich beides öffne. Das kann doch nur gut werden, oder?

Aaaaber: Wenn wir beides öffnen, machen wir uns sehr verwundbar. Und das wollen die Meisten bestimmt nicht. Oder? Wir tun doch schließlich alles, um genau das zu vermeiden.

Aber ganz ehrlich? Die Frauen mit denen ich darüber gesprochen habe, möchten nicht mehr zurückstecken. Sie möchten das volle Programm. Kein Verstecken mehr. Und ich auch!

 

Wie funktioniert die neue Art Sex zu haben?

Was soll ich da groß sagen? Zeig dich verwundbar! Ich glaube das ist echt der Schlüssel. Und das nicht nur in Punkto Sex und Beziehungen, sondern auch in allen Bereichen deines Lebens.

Wenn du mehr zu dem Thema lesen möchtest, dann kann ich dir das Buch von Brené Brown empfehlen.

Denn ich bin davon überzeugt, dass diese Art von Verbindung, von Sex, was ganz Großes beinhaltet.

Trau dich! 😉

 

Tschüssi und bis bald,

Jennifer

Ps.: Ein Video gibt’s auch.

4 comments

  • Liebe Jennifer. Du sprichst mir aus dem Herzen. Das ist volle Kanne mein Thema im Moment, ich frage mich, wie ich eine Liebesbeziehung führen UND mich gleichzeitig meinem Körper hingeben kann. Es ist krass. Für mich ist DAS elemtarste dabei, Selbstvertrauen zu haben, keine Angst zu haben, wenn ich mich auf beiden Ebenen öffne. Denn mich will ja keiner total ganz bewusst verletzen. Und ich auch niemanden.
    Ich will lernen, auf beiden Ebenen zu lieben.

    • Hi liebe Tami,

      wie cool, du bist also auch mit im Club 😉
      Genau das sehe ich auch so. Keiner verletzt einen bewusst und absichtlich!

      Und wenn wir uns noch bewusst machen, dass uns Menschen „voll und echt“ sehen wollen, dann macht das ganze doch Spaß!

      Liebe Grüße zu dir Tami,
      Jennifer

  • Liebe Jennifer,

    Liebe Jennifer,

    erst mal: vielen Dank für diesen tollen Beitrag – er hat mich gerade mitten ins Herz getroffen :).
    Meine Situation ist so: ich habe seit einem halben Jahr mit einem Freund Sex (wir kennen uns seit zehn Jahren und haben seitdem immer wieder Phasen -mal länger, mal kürzer- in denen wir miteinander schlafen). Ich habe mir eingebildet, dass wir einfach nur miteinander schlafen könnten. Denn wir mögen uns und von beiden Seiten ist eine große Anziehung da. Der Sex wird gerade intensiver und ich merke, dass sich dadurch natürlich auch die Gefühle nicht verleugnen lassen. Wir haben nur beide unheimliche Angst – und immer wenn einer einen Schritt nach vorne geht, geht der andere zwei zurück. Aber wieder zum Thema Sex: wir haben uns neulich das erste mal dabei in die Augen geschaut. Ich kenne das aus Beziehungen und mag es sehr, da es für mich keine schönere Verbindung gibt. Auch mit ihm war es so unheimlich schön..oh mein Gott! Nach dem Sex hat er mich noch einfach so geküsst und auf die Stirn. Seit ein paar Wochen wachen wir auch immer so auf, wie wir eingeschlafen sind: eng umschlungen. Und stehe ich mal auf und lege mich wieder zu ihm, hält er mich sofort wieder fest. Irgendwie einfach nur – wunderschön!

    • Oh wow wie toll!
      So wie du es beschreibst, berührt es mich voll!
      Freut mich sehr, dass du so eine tolle Verbindung hast. 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *