Ja du hast richtig gelesen: 6 verschiedene Orgasmus-Arten!

Und laut Recherche gibt es noch mehr. Aber ich will mal hier nicht gleich alles auf den Tisch legen und stelle dir deswegen 6 bezaubernde Orgasmus-Arten vor.

Vorab aber mal eine kleine Geschichte:

Stell dir vor, dein Körper ist ein Land. Und dieses Land hat nicht nur einen Hotspot, sondern viele tolle Sehenswürdigkeiten. Der Reiseführer verrät zwar ein paar, aber die richtig coolen und versteckten Sachen bekommt man nur durch Insider raus. Und genau das wünsche ich mir: Werde Insider von deinem ganz individuellen Land – deinem Körper. Und du kommst an Orte, von denen hattest du keine Ahnung 😉

Ich habe selbst noch nicht alle Orgasmus-Arten erlebt, aber ich bin total davon überzeugt, dass jede Frau jede Art von Orgasmus erlangen kann. Denn warum sollte sowas tolles jemanden verwehrt werden? Und die Verbreitung, dass halt nicht jede Frau kommen kann ist echt kacke. Wie soll Frau denn da Bitteschön kommen? Ihr wird eingeredet dass ihr Körper nicht funktionsfähig ist. Da muss man doch ins Zweifeln kommen. Und mit Zweifel, kommt man bestimmt nicht.

Deswegen noch mal für dich: Dein Körper ist in der Lage verschiedene Arten von Orgasmus zu erleben! Aber mach daraus kein Wettkampf. Denn so entsteht Druck und der ist wie der Zweifel, auch nicht von Vorteil. Just keep exploring!

She-flows-Orgasmus-Arten

So, jetzt geht’s aber mal los mit der Nummer 1. Dem Klassiker unter den Orgasmen.

1. Klitorale Orgasmus

Der wohl meist bekannteste Orgasmus. Warum? Weil er am leichtesten zu erlangen ist. Dort laufen nämlich bis zu 8.000 Nerven zusammen. Das sind übrigens doppelt so viele wie beim männlichen Schwanz. Also sehr empfindlich die hübsche Stelle.

Ich glaube die meisten Frauen haben ihn schon erlebt. Aber auch viele davon nur alleine. Mit dem Partner fällt es dann doch etwas schwerer. Aber das gehört zu einem ganz anderen Thema.

Bei dem klitoralen Orgasmus wird die Klitoris stimuliert, die Muskulatur angespannt und durch die Kontraktionen werden Energien freigesetzt, die uns dann letztendlich zum Orgasmus kommen lassen.

 

2. Vaginale Orgasmus

Wie auch die Klitoris sind hier viele Nerven am Start. Beim vaginalen Orgasmus wird durch Reibung am Scheideneingang (dazu gehören auch die Schamlippen), der Scheidewände und der Scheidenmuskulatur Reize ausgelöst, die uns dann zum Orgasmus bringen können.

Manche sagen, der vaginale Orgasmus klappt nur in Verbindung mit der Klit, also der klitoralen Stimulation.

Ich würde sagen, einfach selbst ausprobieren und sich von den guten Gefühlen treiben lassen. Dann wirst du sehen wo es dich hinbringt.

 

3. G-Punkt

Ja ja… der G-Punkt. Ist er ein Mythos, oder gibt’s den wirklich?

Es gibt ihn! Das kann ich jetzt sogar bestätigen, weil ich ihn endlich gefunden habe. Wo sitzt denn der G-Punkt genau? Mach dich mal auf die Entdeckungsreise… und zwar so:

Wenn du mit dem Zeige- und Mittelfinger in deine Vagina gehst (so ca. 3-7cm tief) und deine Finger leicht nach oben krümmst, dann spürst du die Scheidewand. Und in Richtung Schambein kommt eine Stelle, die sich wie ein Schwamm anfühlt. Ein bisschen rauher und riffelig. Wie eine Katzenzunge. Und genau da bist du am Ziel.

Der G-Punkt ist mit den Nerven der Klitoris verbunden. Deswegen ist die Stimulation der Klit im Vorfeld ganz wichtig. Je mehr der G-Punkt dann auch stimuliert wird, umso riffeliger und praller wird es dort.

Und durch diesen schönen Spot, wird die weibliche Ejakulation ausgelöst.

Lies dazu auch: Squirting: Yup, wir Frauen können auch abspritzen

 

4. Zervix Orgasmus

Zervix? Was ist denn das?

Die Zervix (Muttermund) gehört zur Gebärmutter und ist praktisch das Tor zu ihr. Sie befindet sich am unteren Enden und sie kannst du auch ertasten.

Wenn du nämlich mit deinem Finger in die Vagina gehst, gerade hoch, dann müsstest du auf einen Mini-Donut stoßen. Es ist ein kleiner Ring, ungefähr eine Fingerkuppe groß. Es hängt aber sehr von deinem Zyklus ab, wie es sich dort anfühlt und ob du ihn mit deinem Finger erwischst. Denn wenn du in der Eisprungzeit bist, dann sitzt die Gebärmutter sehr weit oben.

Das Ding ist, dass bei den meisten Frauen die Gebärmutter verspannt ist. Hier sitzt Stress, Angst und andere unangenehme Gefühle. Das ist auch ein Grund, warum manche Frauen beim Sex Schmerzen haben können.

Versuche mal das hier: Wenn du die Zervix gefunden hast, dann gib ihr doch eine kleine Massage zum entspannen. Streichle einfach ganz zart um den Ring, gibt leichte Druckbewegungen. Bei mir hat es echt was gebracht.

 

5. Anal Orgasmus

Ohje.. was ein Thema! Es ist wie heiße Milch mit Honig. Entweder man hasst es oder man liebt es. Aber ich denke die meisten hassen es einfach, ohne es überhaupt ausprobiert zu haben.

Zu viel ist der Kopf mit im Spiel. Ich geb’s zu… bei mir auch 😉

  • Deswegen erstes Gebot damit Anal Orgasmus klappt: Den Kopf in Stimmung bringen!
  • Nummer Zwei: Vorspiel muss sein. Das heißt die Klitoris und Vagina bloß nicht ignorieren.
  • Laaaaaaaaaaangsam bitte! Sonst kann was reißen.
  • Und zu guter Letzt: Benutze Gleitgel

 

6. Brustorgasmus

Bei dem Orgasmus kann der Schlüpfer an bleiben – kein Witz! Denn hier braucht es keine Genitalstimulation.

Die Brüste, ja und besonders die Nippel, gehören zu den bekannten erogenen Zonen der Frau. Die Nerven sind nicht nur mit dem Gehirn verbunden, sondern auch mit der Klitoris.

Sobald die Brustwarzen durch die Erregung hart geworden sind, kannst du ja mal ausprobieren was dir gefällt. Leichtes drücken oder ziehen vielleicht? Wichtig ist aber, dass du deine hübschen Brüste auch wieder mit einbeziehst und dich nicht nur auf deine Nippel versteifst.

Must read: Ein hoch auf die Brüste! 5 Sachen die du über sie wissen solltest

 

Mit welchen Orgasmen kamst du schon in Berührung? Hast du ein Liebling?

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß dabei, dein Land zu erkunden und deine Hotspots zu entdecken 😉

Bis bald,

deine Jennifer

 

Jennifer
http://www.sheflows.de
Hallöchen, ich bin Jennifer. Ich möchte spüren, ich will wissen was ich will und was ich brauche. Ich will mich selbst einfach am besten kennen. In mir steckt noch viel Ungeahntes das entdeckt werden will. Und ich vermute in dir auch. Deswegen habe ich She flows gegründet. Ich zeige dir, wie du dich wieder mehr mit deinem Körper verbindest, deine Sexualität neu entdeckst und sie mit Spaß auslebst. Worauf wartest du? Los geht's!
  • jutta

    Hey jennifer :-),
    wieder mal ein klasse Artikel!
    Ich muss zugeben das ich 4 der 6 Arten schon gehört habe aber auch noch nicht alle ausprobiert habe! Ganz neu war für mich der zerfix orgasmus!
    Das man sich nur an den brüsten zum orgasmus streicheln kann ist mir auch neu!
    Denn auch wenn ich meinen Busen immer mit einbeziehe beim selbst verwöhnen sind die Hände doch irgendwann immer ne Etage tiefer gewandert! Ich denk trotzdem das ich es mal ausprobieren werde und sage schonmal Danke für die tollen tipps und Anregungen!

    Ganz liebe grüße
    Jutta

    Donnerstag, 21. Juli 2016 um 17:22 Uhr
    Kommentieren
    01
    • Jennifer
      http://www.sheflows.de

      Hi Jutta,

      ich danke dir für deinen lieben Kommentar!
      Es gibt schon „verrückte“ Sachen und es wird nicht langweilig den eigenen Körper zu erkunden. Deine Offenheit gegenüber neuen Sache finde ich immer super genial 😀 Bitte weiter so!

      Bis bald,
      Jennifer

      Mittwoch, 27. Juli 2016 um 15:45 Uhr
      Kommentieren
      02
  • jutta

    Liebe jennifer,
    es ist doch wie mit allen anderen Dingen im leben genauso! Wenn ich es nicht ausprobiere weiß ich nicht ob es mir gefällt!!!
    Gerade Sexualität ist für den Menschen ein Grundbedürfniss und wirklich wichtig. Daher sollte man sich nicht vor neuen Sachen verschließen!
    Du bist das beste Beispiel dafür meine liebe!
    Drück dich jutta

    Mittwoch, 27. Juli 2016 um 20:50 Uhr
    Kommentieren
    03
    • Jennifer
      http://www.sheflows.de

      Dankeschön liebe Jutta, da kann ich gar nichts mehr zu ergänzen 🙂
      Es ist ein Grundbedürfnis!! Wir brauchen es und fühlt sich soooo gut an wenn wir uns dem öffnen!

      Mittwoch, 3. August 2016 um 12:14 Uhr
      Kommentieren
      04

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.